+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 103 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 28.10.2020) +++
Home News Unbekannte klauen Reh nach Wildunfall

Unbekannte klauen Reh nach Wildunfall

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Freitag, 17.01.2020 - 13:03
Pfeil-Strasse © Polizei Bad Ems
Ein gelber Pfeil markiert die Stelle des verendeten Rehs. Unbekannte hatten es jedoch gestohlen.

In der Nacht des 11. Januars 2020 ereignete sich gegen 00:45 Uhr ein Wildunfall. Ein Verkehrsteilnehmer kollidierte auf der Bundestraße 261 nahe dem Golfhotel Denzerheide (Bad Ems, Rheinland-Pfalz) mit einem Reh. Dieses verendete an der Unfallstelle. Der Fahrer meldete den Zusammenstoß der Polizei, welche den Unfall vor Ort aufnahm. Wie ein Sprecher der Polizei der Redaktion mitteilte, zogen die Beamten das Reh an den Seitenstreifen und markierten die Stelle mit einem gelben Pfeil auf der Fahrbahn.

Anzeige wegen Jagdwilderei

Am nächsten Morgen informierte die Polizei den zuständigen Jagdpächter über das tote Reh. Dieser machte sich auf den Weg, um das Stück zu entsorgen. Jedoch wurde das Fallwild zwischenzeitlich von Unbekannten mitgenommen. Der Jäger teilte dies umgehend den Beamten mit, so der Polizeisprecher weiter.

Die Polizeiinspektion Bad Ems ermittelt nun wegen des Verdachts auf Jagdwilderei. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02603–9700 oder per E-Mail pibadems@polizei.rlp.de entgegen.