Home News Tragischer Unfall – Jäger stirbt in Flammen

Tragischer Unfall – Jäger stirbt in Flammen

Anwohner wurden durch eine Rauchsäule auf den brennenden Hochsitz aufmerksam (Symbolbild). © pixabay.com

Anwohner wurden durch eine Rauchsäule auf den brennenden Hochsitz aufmerksam (Symbolbild).


Bei Graz (Steiermark, Österreich) ist ein Jäger bei einem Hochsitzbrand ums Leben gekommen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt gab, bemerkten Anwohner am 19. Juli gegen 15 Uhr in einem Waldstück eine Rauchsäule. Vor Ort entdeckten sie einen abgebrannten Hochsitz. Im Inneren befand sich ein Leichnam. Laut Polizei handelt es sich um den 79-jährigen Jagdpächter.

Mit Feuer gegen Insekten

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber der Redaktion erklärte, gehe man davon aus, dass er mit einer Fackel Hornissen bekämpfen wollte. Laut derzeitigen Ermittlungen habe dabei wohl seine Kleidung Feuer gefangen. Die genaueren Umstände werden derzeit noch ermittelt. Der Leichnam soll nun  obduziert werden.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail