+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.406 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 18.10.2021) +++
Home News Toter Luchs an Straße – Polizei vermutet Straftat

Toter Luchs an Straße – Polizei vermutet Straftat

Sascha Bahlinger © Kathrin Nüsse
Sascha Bahlinger
am
Donnerstag, 04.03.2021 - 08:31
Luchs-im-Schnee © Erich Marek
Der tote Luchs wurde in der Nähe einer Straße aufgefunden.

Ein Toter Luchs im Landkreis Regen (Bayern) hat die Polizei und Staatsanwaltschaft auf den Plan gerufen. Aus einer Pressemitteilung der Polizei geht hervor, dass das verendete Tier am 28. Februar in einem Waldstück nahe der Kreisstraße REG 1 gefunden wurde. Wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage der Redaktion mitteilte, handelt es sich um eine etwa einjährige Katze. Aufgrund der Verletzungen gehe man nicht von einem Verkehrsunfall aus, sondern der Verdacht einer Straftat stehe im Raum, so die Mitteilung weiter. Die genaue Todesursache wurde aufgrund laufender Ermittlungen nicht genannt. Man gehe allerdings davon aus, dass der Todeszeitpunkt schon mehrere Wochen zurückliegt.

Spurensuche bisher ohne Ergebnis

Ein Waldbesitzer habe das Tier nur wenige Meter abseits der Straße aufgefunden, erklärte der Sprecher. Die Suche nach Spuren im direkten Umfeld sei ohne Ergebnis geblieben. Der Kadaver wird nun am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Geschehnissen unter der Telefonnummer 09921-94080.


Kommentieren Sie