Home News Tierquälerei: Reh im Müllcontainer entsorgt

Tierquälerei: Reh im Müllcontainer entsorgt

Das Kitz wurde vermutlich zuerst angefahren und dann entsorgt(Symbilbild).


Die Polizei in Zwettel (Niederösterreich) sucht nach einem Tierquäler der besonderen Art. Der Täter hatte ein schwer verletztes Reh, noch lebend, in einen Veterinärcontainer auf dem Bauhof geworfen. Ein Mann, der in dem Container Fischabfälle entsorgen wollte, meldete den Fund der Polizei. Das Reh sei beim Öffnen der Tonne in die Höhe gesprungen. Als die Beamten mit dem zuständigen Jäger am Bauhof eintrafen, war das Tier bereits verendet.

Wildunfall als Ursache?

Die Polizei vermutet, dass das Reh von einem unbekannten Autofahrer angefahren und kurzerhand in der Tonne entsorgt wurde. Die Polizei ermittelt wegen Tierqualerei und Eingriff in fremdes Jagd- oder Fischereirecht. Unfälle mit Schalenwild sind in allen Fällen der Polizei zu melden. CL


Christian Liehner Redaktionsvolontär bei den dlv-Jagdmedien. Aufgewachsen am Bodensee. Jagdschein während des Studiums der Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg.
Thumbnail