Home News Tierischer Schuhdieb

Tierischer Schuhdieb

Der Dieb scheint eine Vorliebe für "Crocs" zu haben.


Seit Wochen sind verschwundene Schuhe ein Thema für die kleine Gemeinde Nellingen auf der Schwäbischen Alb (Baden-Württemberg). Der Übeltäter für die beinahe täglich endwendeten Schuhe ist mittlerweile gefunden. Es handelt sich laut „schwaebische.de“ um einen Fuchs, der diverse Sorten Schuhe umherschleppt. Seit April verschwinden regelmäßig Schuhe in der Gemeinde. Nachdem Bürger den Fuchs gesehen haben und ihn auch auf frischer Tat ertappen konnten, ist klar, dass er für den Diebstahl diverser Schuhe verantwortlich ist. Mittlerweile konnte das Versteck mit den gesammelten Werken aufgefunden werden. Dort holt die Gemeinde nun regelmäßig die Schuhe der Bürger ab. Diese können dann in der Stadtverwaltung ihre eigenen Schuhe wieder zurück bekommen. Auffällig ist, dass Reineke scheinbar eine Vorliebe für Schuhe der Marke „Crocs“ zu haben scheint.

Aktuell keine Handhabe gegen den Dieb

Gegen den Fuchs kann man aktuell nicht vorgehen. Zwar stehe die Gemeinde mit den Jägern in Kontakt, aber der Fuchs hat bis Anfang August Schonzeit. Deshalb nimmt es der Bürgermeister Franko Kopp mit Humor und entgegenete gegenüber „schwaebische.de“: „Das ist ja auch mal etwas anderes als die täglichen Verwaltungsaufgaben.“


Hannah Reutter geboren in Stuttgart, in der Landwirtschaft aufgewachsen, Jägerin und Führerin von DD & Dackel, seit 2018 bei den dlv Jagdmedien als Volontärin tätig.
Thumbnail