Home News Tier attackiert Camper: War es ein Fuchs?

Tier attackiert Camper: War es ein Fuchs?

Sehr wahrscheinlich ein Fuchs hat einen Camper in seinem Zelt angegriffen und gebissen. © Eike Mross

Sehr wahrscheinlich ein Fuchs hat einen Camper in seinem Zelt angegriffen und gebissen.


In der Nacht auf den 1. Mai wurde ein junger Camper in seinem Zelt von einem Tier angegriffen, gebissen und gekratzt. Der Vorfall soll sich zwischen Waiblingen und Winnenden (Baden-Württemberg) zugetragen haben. Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg bestätigte, ein Experte habe DNA-Spuren am Ort des Angriffs aufgenommen, die nun ausgewertet werden.

Fuchs als Täter ermittelt

Mit größter Wahrscheinlichkeit handelte es sich bei dem angreifenden Tier um einen Fuchs. Der Zaun um das betreffende Gelände sei für kleinere Wildtiere durchlässig, man habe Losung von regelmäßig anwesenden Füchsen gefunden.

Die Bissabdrücke – Zahnfolge und Zahnabstände – sprächen nach Experten der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt für einen Fuchs. Über die Schwere der Verletzungen wollte der Sprecher keine Aussage treffen. Der Mann sei jedoch in seinem Zelt angegriffen worden, dass Medienberichten zufolge zerstört wurde. Über einen verhaltensauffälligen Fuchs im betreffenden Gebiet war zuvor nichts bekannt. Ob der Mann zu nah an einem Bau zeltete und so eine Reaktion herausforderte, ist nicht bekannt. CL


Christian Liehner Redaktionsvolontär bei den dlv-Jagdmedien. Aufgewachsen am Bodensee. Jagdschein während des Studiums der Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg.
Thumbnail