Home News Swarovski verklagt Leica

Swarovski verklagt Leica

Das "Corpus Delicti" ein Zielfernrohr der Modellreihe "Magnus" von Leica. Foto: Leica © Leica

Das teilt das Tiroler Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Die Sportoptiksparte der Leica Camera AG stellte auf der diesjährigen Messe IWA & OutdoorClassics in Nürnberg eine neue Zielfernrohrreihe unter dem Namen "Magnus" vor, die voraussichtlich Ende 2011 auf den Markt gebracht werden sollte. Die im Leica Produktprospekt abgedruckten Querschnitte in Kombination mit den ausgewiesenen Spezifikationen dieser Zielfernrohre wiesen auffällige Parallelen zur optischen und mechanischen Konstruktion der Z6 Zielfernrohrreihe von Swarovski auf, heißt es in der Erklärung der Firma Swarovski. Die Z6-Gläser sind bereits seit 2007 am Markt. Swarovski werde sich mit Unterstützung des Gerichtes bemühen, den Vertrieb der Zielfernrohre der Type "Magnus" nach Möglichkeit zu unterbinden. Die mittlerweile mit Patentrechtsexperten durchgeführte Detailprüfung habe ergeben, dass die Leica Camera AG gegen die Erteilung des Europäischen Patents von Swarovski Optik einen Einspruch beim Europäischen Patentamt eingelegt hat, sie habe aber auch die Vermutung erhärtet, dass Leica Camera AG in den Magnus Zielfernrohren zumindest das bestehende deutsche Gebrauchsmuster von Swarovski Optik widerrechtlich benutzt habe. PM