Home News Süßer Lohn fürKirrgut-Sammler

Süßer Lohn fürKirrgut-Sammler

Über 400 Tonnen Kastanien und Eicheln werden jährlich getauscht. Foto: Haribo


Die fleißigen Sammlerinnen und Sammler kommen schon lange nicht mehr nur aus der Region. Sie reisen aus den Niederlanden, aus Belgien und aus Dänemark an, um für ihre Beute Haribo-Süßigkeiten zu erhalten. Dafür müssen sie neben teilweise langen Anfahrtswegen auch Geduld mitbringen, denn bis zu sechs Stunden warten sie zum Teil in der kilometerlangen Schlange. Ein Unterhaltungsprogramm sorgt jedoch für Ablenkung. An der Waage angelangt bekommen sie dann für zehn Kilo Kastanien, beziehungsweise fünf Kilo Eicheln ein Kilo Süßes.
Firmengründer Hans Riegel veranstaltete 1923 erstamls die Aktion. Seine Söhne Paul und Hans führten die Tradtition ihres Vaters fort. Während ein Großteil des Sammelgutes an umliegende Wildparks gespendet wird, bekommt im Winter auch das Wild in den Jagden der Dr. Hans Riegel-Stiftung seinen Teil ab. Übrigens werden sämtliche Abschüsse in diesen Revieren (im Rheintal und in der Steiermark gelegen) vermarktet, der Erlös kommt vollständig der Stiftung zugute. Nächste Woche, am 20. und 21. Oktober, kann bei Haribo getauscht werden .
BS