Home News Südafrika: Jagd auf Zuchtlöwen soll verboten werden

Südafrika: Jagd auf Zuchtlöwen soll verboten werden

In Südafrika möchte das Parlament die Jagd auf Zuchtlöwen verbieten lassen. © Pixabay/ Hans Braxmeier

Das Parlament von Südafrika hat die Regierung aufgefordert den Knochenhandel und die Jagd auf gezüchtete Löwen im Land zu verbieten. Jäger, Züchter und Reservatsverwaltungen kündigten Widerstand an.

In dem beliebten Jagdreise-Land existieren etwa 200 Löwenzuchtfarmen, mehr als 8.000 der circa 11.000 Löwen am Kap leben in Gefangenschaft. Zucht und Handel mit Löwen sind ein sehr lukratives Geschäft. Nur die stärksten Tiere bleiben zur Weiterzucht auf den Farmen, der Großteil wird an Jagdfarmen weiterverkauft. Die Abschüsse werden dort angeboten und die Tiere anschließend komplett verwertet. Knochen und Fleisch werden zu hohen Preisen nach Asien exportiert. Zuletzt hatte die Regierung fast doppelt so viele Ausfuhrgenehmigungen für Löwenskelette bewilligt.

Kritiker fürchten starke Zunahme der Wilderei

Ob die Regierung dem Vorstoß des Parlaments folgen wird steht noch nicht fest. Kritiker – unter anderem die Reservate – befürchten eine starke Zunahme der Wilderei auf freilebende Löwen falls es zu Verboten kommen sollte. Die internationalen Jagdverbände äußersten sich noch nicht zur Initiative. CL


Christian Liehner Redaktionsvolontär bei den dlv-Jagdmedien. Aufgewachsen am Bodensee. Jagdschein während des Studiums der Politikwissenschaft und Geschichte in Freiburg.
Thumbnail