Home News Streuner führt zu Leiche

Streuner führt zu Leiche

Braunbär "M13" bei einer früheren Besenderungs-Aktion in Südtirol. Foto: Amt für Jagd und Fischerei Bozen © Amt für Jagd und Fischerei der Provinz Bozen

Am Mittwoch, den 25. April, löste der umherstreunende Braunbär mit der Bezeichnung M 13 im Tiroler Oberland bei Spiss einen Waldbrand aus, indem er einen Baum auf ein Stromkabel warf. Während die Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftig war, suchte ein Polizeibeamter mit dem Fernglas nach dem Bären.
Durch den Feldstecher bemerkte der Polizist plötzlich eine halbnackte, lediglich mit einer Unterhose bekleidete leblose Person. Vermutlich lag der etwa 40-jährige Mann bereits mehrere Tage tot im Wald. Laut verschiedener Presseberichte deuten Würgemale und Kopfverletzungen auf ein Gewaltverbrechen hin. Weder Kleidungsstücke noch andere persönliche Gegenstände konnten in der näheren Umgebung gefunden werden. Die Polizei nimmt daher an, dass der Fundort nicht der Tatort ist und bittet nun die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Falls. Wer in den vergangenen Tagen verdächtige Beobachtungen im Bereich des Anna-Tunnels bei Fiss gemacht hat, möge sich unter der Telefonnummer +43-059133-703333 melden.
BS