Home News Staatssekretär will Jagdgegner stärken

Staatssekretär will Jagdgegner stärken

Staatssekretär Dr. Thomas Griese. Foto: FM © FM

Der Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz, Dr. Thomas Griese (Bündnis 90/Die Grünen), hat sich in einer Presseerklärung für eine Weiterentwicklung im Jagdrecht stark gemacht. So sollen unter anderem „die Vorgaben zur Fallenjagd“ und zum Töten von Haustieren „auf den Prüfstand“ gestellt werden.
Darüber hinaus wolle man bleihaltige durch bleifreie Munition ersetzen: Deshalb kündigte Griese den „Verzicht“ auf bleihaltige Munition ab nächstem Jagdjahr im Staatswald an. Insgesamt orientiert sich Griese stark an grünen-typischen Standpunkten, setzt aber mit der Ankündigung „…das Recht derer zu stärken, die die Jagd auf ihrem Eigentum aus Gewissensgründen ablehnen“ noch einen oben drauf.
MW