Home News SIG SAUER: Werk in Eckernförde wird geschlossen

SIG SAUER: Werk in Eckernförde wird geschlossen

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Donnerstag, 04.06.2020 - 17:30
Ende einer Ära – Das SIG SAUER Werk in Eckernförde soll schließen. © Christian Schätze
Ende einer Ära? Auch bei Jägern genießen Pistolen von SIG SAUER eine große Beliebtheit.

Nachdem SIG SAUER bereits im Februar seine rund 130 Mitarbeiter aufgrund von Umstrukturierungen in Kurzarbeit schicken musste, schließt das Unternehmen nun endgültig in Eckernförde seine Tore.

Wie der "ndr.de" berichtet, habe Geschäftsführer Tim Castagne heute die Belegschaft und den Betriebsrat darüber informiert. Den Mitarbeitern soll gekündigt werden. Wann der Standort geschlossen wird, sei allerdings noch unklar. Bereits im Jahr 2009 waren, nachdem größere Aufträge ausblieben, 300 Mitarbeiter entlassen worden.

Ausbleibende Großaufträge als Grund

Als Grund gibt Castagne gegenüber dem "ndr.de" an, dass der Absatz durch immer weitergreifende Regulierungen in Deutschland stark gesunken sei. Außerdem seien Großaufträge, bspw. durch die Bundeswehr, ausgeblieben. Es lohne sich finanziell nicht mehr, "in Eckernförde Sport- und Dienstwaffen für die Polizei herzustellen."

SIG SAUER ist Teil der durch die L&O Holding angeführten SIG Sauer-Gruppe. In den USA werden u.a. für die amerikanischen Streitkräfte Waffen durch die Tochterfirma SIG SAUER USA Incorporated produziert. Im Jahr 2017 gewann SIG SAUER eine Ausschreibung der Streitkräfte der Vereinigten Staaten, um die bis dahin verwendete Beretta 92FS, zu ersetzen. Der Vertrag dazu läuft über 10 Jahre.


Kommentieren Sie