+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 103 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 28.10.2020) +++
Home News Schwarzwild: Neues Maßnahmenpaket zur ASP Prävention in Bayern

Schwarzwild: Neues Maßnahmenpaket zur ASP-Prävention in Bayern

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Freitag, 27.03.2020 - 12:02
Rotte_Schwarzwild © Erich Marek
Das bayerische Forstministerium veröffentlicht ein neues Maßnahmenpaket zur Schwarzwildbejagung.

Das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gab Mitte März ein neues Maßnahmenpaket zur Schwarzwildbejagung heraus. Hauptaugenmerk liegt dabei auf Präventivmaßnahmen gegen die nahende Afrikanische Schweinepest in Osteuropa. „Diese für Menschen ungefährliche Tierseuche ist von Deutschland nur noch wenige Kilometer entfernt. Deshalb ist vorbeugender Schutz wichtiger denn je“, so Forstministerin Michaela Kaniber. In dem neugeschnürten Paket sollen den Jägerinnen und Jägern noch effektivere Maßnahmen an die Hand gegeben werden. So ist beispielsweise der Einsatz von Nachtsichttechnik oder die Fangjagd deutlich unbürokratischer geworden. Gegen Ende des vergangenen Jahres waren in Bayern knapp 100 Saufänge in Betrieb.