Home News 'Schwarze' Jägerschaft gegründet

'Schwarze' Jägerschaft gegründet

Die Initiatoren: Florian Dowe (26, links) und Joachim Ebmeyer (28). Foto: FD © FD

Initiatoren der Gruppe sind die CDU-Politiker Florian Dowe und Joachim Ebmeyer (beide CDU-Kreisverband Herford). "Wir wollen uns innerhalb der CDU um die kümmern, die Jäger sind oder der Jagd nahe stehen", sagt Dowe über die Anfänge der Gruppe, die als Gegenstück zu den "Waid-Genossen" der SPD zu sehen ist.
Hintergrund sei in erster Linie die anstehende Novellierung des Landesjagdgesetzes: "Als Opposition wollen wir deutlich machen, dass diese Gesetzesänderung nur von einer breiten Mehrheit getragen werden kann." Deshalb sei auch die Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Jagd wichtig. Hierin will sich die Christdemokratische Jägerschaft mit Gesprächen auf vielen Ebenen, aber auch mit Vorträgen engagieren.
Erst vor kurzem hatte LJV-Präsident Ralph Müller-Schallenberg auf Einladung der Gruppe in Herford gesprochen, mehr als 50 Teilnehmer hatten die Ausführungen mitverfolgt, "einige auch ohne Parteibuch", so Dowe. Zurzeit gehe es darum, der Christdemokratischen Jägerschaft organisatorische Strukturen zu geben und sich in Ostwestfalen-Lippe, später auch darüber hinaus, bekannt zu machen sowie Kontakte zu Abgeordneten zu pflegen.
Ulrich Pfaff