Home News Schutzgebiet kleiner als ursprünglich geplant

Schutzgebiet kleiner als ursprünglich geplant

Das Grüne Band bei Niedersachsen. Foto: Klaus Leidorf


Das Naturschutz-Großprojekt im Eichsfeld und Werratal wird deutlich kleiner als ursprünglich geplant. Das 130 Kilometer lange Grüne Band entlang der früheren innerdeutschen Grenze werde jetzt maximal 9.600 Hektar umfassen, sagte ein Sprecher der federführenden Sielmann-Stiftung.
Ursprünglich war von mehr als 30.000 Hektar auf dem Gebiet der Kreise Göttingen, Osterode, Eichsfeld und Werra-Meissner die Rede gewesen. Ursache für die Reduzierung der Pläne sei auch der Widerstand vieler Landwirte. Sie wollen ihre Flächen nicht unter Schutz stellen lassen, weil sie Einschränkungen in der Bewirtschaftung befürchten. In den kommenden Jahren sollen in die Entwicklung des Großschutzgebietes am früheren Todesstreifen bis zu zehn Millionen Euro investiert werden.
dpa