+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 103 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 28.10.2020) +++
Home News Schrecklicher Fund: Treibt sich ein Wilderer in Thüringen rum?

Schrecklicher Fund: Treibt sich ein Wilderer in Thüringen rum?

Eva Grun mit Drahthaar. © Laura Grun
Eva Grun
am
Samstag, 18.04.2020 - 08:54
Weibliches-Reh-Wiese © szczepank - stock.adobe.com
Wer dem Rehwild nachstellt, ist unbekannt (Symbolbild).

Am Ostersonntag (12. April 2020) meldete ein Jagdpächter der Polizei ein totes Reh in seinem Revier bei Zeigersheim (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, Thüringen). Ein Spaziergänger hatte das Tier zuvor in einer Wiese abseits von Straßen gefunden und den Jäger verständigt. Dort lag es seit ungefähr zwei bis drei Tagen. Die Beamten gehen davon aus, dass ein bislang unbekannter Täter das Stück widerrechtlich erlegt hatte. Eine Schussverletzung im verbliebenen Kadaver wurde jedoch nicht gefunden.

Haupt und Vorderläufe waren abgetrennt

Das Seltsame an dem Fund: Bei dem weiblichen, nicht beschlagenem Stück Rehwild war das Haupt sowie die vollständigen Vorderläufe sauber abgeschärft worden, berichtet der polizeiliche Pressesprecher. „Aufgrund der Spurenlage wird Tierfraß nach derzeitigem Stand ausgeschlossen“, so die Polizei weiter. Ermittlungen gegen Unbekannt wegen Jagdwilderei wurden eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise können bei der Landespolizeidirektion Saalfeld unter der Telefonnummer 03671 – 560 gemeldet werden.


Kommentieren Sie