Home News Schräg: Glock sperrt Pelze aus

Schräg: Glock sperrt Pelze aus

Dank idealen Griffwinkels ist der Schütze schnell im Ziel.


Die österreichische Firma Glock ist vielen Jägern als Hersteller von Kurzwaffen ein Begriff. Allerdings gehört zu Glock auch eine weitere Sparte. Das Glock Horse Performance Center, welches Reitturniere ausrichtet und selbst Reiter und Pferde beschäftigt. Die Einladung zu einem der Turniere Anfang Februar sorgte nun für Aufsehen. Laut „kleinezeitung.at“ wird in der Einladung darum gebeten, ohne Pelz zu erscheinen. Mit Pelz werde kein Eintritt gewährt. Ein Sprecher des Horse Performance Centers bestätigte dies. Auf einem Foto der Einladungskarte, welches auf mehreren social media Plattformen kursiert, ist zu lesen: „Familie Gaston und Kathrin Glock ist seit Jahren unermüdlich und mit großem Einsatz und Leidenschaft dem Tierschutz verbunden. Jedes Tierleben ist einzigartig, kostbar und wertvoll und muss daher bedingungslos geschützt werden“.

Eigene Kundschaft ausgesperrt?

Nun stellt sich allerdings die Frage, ob damit nicht einigen Kunden der Firma der Zutritt verweigert wird. Sicherlich werden viele der Kurzwaffen der Firma Glock von Jägern, insbesondere Fallenjägern eingesetzt. Und die Verwertung des Balgs gehört zu einer nachhaltigen Nutzung der Tierwelt dazu. Leider konnten wir auch nach mehrmaliger Aufforderung keine Stellungnahme der Firma Glock zu diesem Sachverhalt erhalten.


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail