Home News Schmallenberg-Virusbreitet sich aus

Schmallenberg-Virusbreitet sich aus

Ein mit dem Schmallenberg-Virus infiziertes Hausschaflamm. Foto: Dr. Martin Peters/SVUA © Dr. Martin Peters/SVUA

Wie die AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) am 25. September 2012 mitgeteilt hat, sind Mitte des Monats zum ersten mal Antikörper des Schmallenberg-Virus (SBV) in Rindern und Schafen nachgewiesen worden.
Erkrankte Tiere bauen nach kurzer Erkrankung eine körpereigene Immunabwehr auf. Befällt die Erkrankung ein tragendes Stück, kann dies aber zu Fruchtschädigungen, Geburtsproblemen und Missbildungen führen. Nach Auskunft von Dr. Armin Deutz (AGES) ist ein Befall von Wildtieren wahrscheinlich, doch liegen noch keine validen Datensätze vor. Eine Übertragung auf den Menschen ist jedoch nicht möglich.
Neben dem nun erfolgten Erstnachweis für Österreich sind seit Ende 2011 Fälle aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Luxemburg, Spanien, Italien, Dänemark und der Schweiz bekannt geworden.
MW