Home News Schlachtabfälle illegal im Wald entsorgt

Schlachtabfälle illegal im Wald entsorgt

Schlachtabfall-Wald © Polizei Karlsruhe
Unbekannte haben im Wald nahe Schellbronn/Neuhausen Schlachtabfälle entsorgt.

Am Montag fanden Spaziergänger Schlachtabfälle in einem Waldstück nahe Neuhausen-Schellbronn (Enzkreis, Baden-Württemberg). Laut Pressesprecher des Polizeipräsidiums Karlsruhe handelt es sich bei dem Schlachtabfall um 20 bis 30 maschinell durchtrennte Schweineköpfe von Hausschweinen. Da die Polizei noch keine Verwesungsprozesse an den Köpfen feststellen konnte, wurde von einer kurzen Liegezeit ausgegangen. Mitarbeiter des Bauhofs entsorgten die Kopfhälften anschließend fachgerecht.

Mann gesteht Entsorgung der Schweineköpfe

Der Pressesprecher berichtet weiter, dass sich kurz nach dem Auffinden ein Mann bei der Polizei gemeldet hat. Dieser gestand die Entsorgung der Schweineköpfe gegenüber den Beamten. Er habe die Köpfe legal bei einem Schlachter gekauft und für „chirurgische Fortbildungsmaßnahmen“ benötigt. Da eine „Rückgabe“ der Kopfhälften nicht möglich war, habe er sie aus Unwissenheit in den Wald geschmissen.

Trotz der aller präventiven Maßnahmen gegen eine drohende ASP, scheint die Gefahr noch nicht bei der gesamten Bevölkerung angekommen zu sein.


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.