Home News Scharfschützen gegen ASP

Scharfschützen gegen ASP

In Tschechien sollen Scharfschützen der Polizei dafür sorgen, dass sich die ASP nicht weiter ausbreitet.


Der Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) wird im östlichen Europa forciert. In Tschechien werden Scharfschützen der Polizei eingesetzt und haben bereits zahlreiche Wildschweine in der betroffenen Region im Südosten des Landes erlegt. Die insgesamt 16 Polizisten gehen in der Regel in der Nacht auf die Jagd und sind unter anderem mit Nachtsichtgeräten und Wärmebildkameras ausgerüstet. Sie erlegen die Wildschweine noch auf eine Entfernung von 200 Metern und mehr. In der Ansteckungszone um die Industriestadt Zlin, die inzwischen weitgehend wilddicht eingezäunt ist, soll die Tierseuche auf diese Weise ausgerottet werden. Veterinäre transportieren die Kadaver zur Untersuchung ab. Es wird damit gerechnet, dass der Einsatz der besonders geschulten Präzisionsschützen bis Ende Januar dauert. Peter Bußmann


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail