Home News Schafe gerissen

Schafe gerissen

Schafe benötigen besonderen Schutz, wenn sich nicht dem Wolf zum Opfer fallen sollen. Foto: Burkhard Fischer<p> © Burkhard Fischer

Erneut haben Wölfe in Sachsen Haustiere gerissen. Am 9. August wurde zunächst in Drehna (Landkreis Görlitz) ein ungeschütztes Schaf von einem Wolf getötet. Das Tier war über Nacht angebunden im Freien gehalten worden. In der folgenden Nacht fielen in Lohsa/Ortsteil Hermsdorf/Spree (Landkreis Bautzen) zwei Schafe den Grauhunden zum Opfer. Ein weiteres wurde verletzt. Die Tiere befanden sich auf einer Koppel. Eine Seite war jedoch nicht gezäunt, sondern wurde von einem Wassergraben begrenzt, teilte das Kontaktbüro "Wolfsregion Lausitz" in seiner Pressemeldung mit. Ende Juli wurde in Steinitz (Gemeinde Lohsa) bereits eine Ziege von einem Wolf getötet. Auch sie befand sich außerhalb der umzäunten Weide. Drei weitere Ziegen, die sich innerhalb der Umzäunung befanden, blieben damals unverletzt. CS