Home News Sauen, Sauen, Sauen

Sauen, Sauen, Sauen

Im Jagdjahr 2012/2013 wurden deutlich mehr Sauen geschossen. Foto: Werner Nagel © Werner Nagel

Waren die Strecken bei Wutz (402.507 Stück) und Reineke (449.648 Stück) im Jagdjahr 2011/2012 noch stark eingebrochen, gingen sie im vergangenen Jagdjahr fast durch die Decke: Deutschlandweit 644.239 Stück Schwarzwild bedeuten die zweithöchste Gesamtstrecke nach 2007/2008 (646.790 Sauen). In Rheinland-Pfalz übertraf die Sauen- (79.228) sogar die Rehwildstrecke (78.980). Damit setzt sich der deutliche Zickzackkurs der vergangen acht Jahre fort und verdeutlicht, wie wichtig sowohl eine bedachte Kirr- als auch revierübergreifende Drückjagden sind.
Bei Meister Reineke konnten die deutschen Jäger den Einbruch aus 2011/2012 nicht nur wett machen, sondern sogar noch eine Schippe oben drauf legen. Der lange und schneereiche Winter dürfte wohl bei einer bundesweiten Strecke von 542.842 Stück ein gehöriges Wörtchen mitgesprochen haben.
Alle übrigen Wildarten, deren Streckenergebnisse nach Bundesland und die bundesweiten Trends der vergangenen zehn Jahre, gibt’s in der aktuellen PIRSCH 24/2013 zum Nachlesen.
MW