Home News Sau besuchte Bank

Sau besuchte Bank

Tierischen Besuch hatte eine österreichische Bank-Filiale. Foto: Raika Bruck-Carnuntum © Raika Bruck-Carnuntum

Einen tierischen "Einbruch" vermeldet die Raiffeisenbank Bruck-Carnuntum (Niederösterreich). Selbst Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma trauten ihren Augen kaum. Ein Überwachungsvideo der Filiale Hainburg an der Donau zeigt einen Schwarzkittel als "Einbrecher". Um 3.05 Uhr in der Früh – laut Zeitstempel – hatte sich das Wildschwein Zugang in die Bankfiliale verschafft. Wie der Waldbewohner in die Filiale gelangte ist auch für die Techniker vom Rechenzentrum unklar: Die Banktür wurde aufgeschoben ohne Alarm auszulösen.
Nachdem die Wildsau in der Bank nichts zu fressen vorfand, einige Stühle verrückt und Blumen beschnüffelt hatte, verschwand sie wieder. Woher die Sau stammt und wohin sie nach ihrem Besuch flüchtete, weiß niemand. Die Bank-Filiale befindet sich weit ab von jedem Wald mitten im Stadtzentrum, berichtet der Bankstellenleiter, Josef Fux, gegenüber dem "Österreichischen Rundfunk".
BHA/BS