Home News Sachsen setzt neue Jagd-Verordnung in Kraft

Sachsen setzt neue Jagd-Verordnung in Kraft

am
Freitag, 14.09.2012 - 15:08

Mit Datum vom 14. September 2012 hat der Freistaat Sachsen eine Verordnung "zur Neuregelung jagdrechtlicher Vorschriften" verkündet, die zum Teil jedoch schon rückwirkend zum 1. September Gültigkeit besitzt. Die augenfälligste Änderung in den Jagdzeiten ergibt sich dabei für die Bejagung von Rehböcken. Diese sind in Sachsen jetzt vom 16. April bis 31. Januar auf. Bei den Gänsen wird die bisherige "Bejagungslücke" geschlossen, sie dürfen jetzt durchgängig vom 1. August bis zum 31. Januar bejagt werden.
Wie angekündigt, wird mit der Verordnung auch der Wolf ins Jagdrecht überführt, allerdings ohne Jagdzeit.
Überraschen ist die Tatsache, dass es doch Ausnahmen vom erst kürzlich verhängten Verbot der Jagd mit Schlagfallen geben kann.
Die neue Rechtsvorschrift enthält noch viele andere Regelungen, die sich vor allem aus der im Juni 2012 vollzogenen Änderung des Sächsischen Jagdgesetzes ergeben. Die Jagdrechtsreform des Freistaat Sachsen dürfte damit zunächst abgeschlossen sein.
RJE


Die Jagdzeiten im PDF-Format finden Sie hier.


Link: Den vollständigen Verordnungstext finden Sie hier