Home News Saarland: Spatenstich für Schießleistungszentrum

Saarland: Spatenstich für Schießleistungszentrum

ISS-Geschäftsführer Hans-Jörg Dillinger (l.) zusammen mit lokalen Politikern und Verbandsvertretern beim Spatenstich. Foto: Günther Klahm © Günther Klahm

Unter großem Aufgebot an Politikern sowie Vertretern von Behörden und Verbänden ist auf dem Gelände des ehemaligen Scheuerhofes bei Mettlach (Lkr. Merzig-Wadern) der erste Spatenstich für ein Mega-Schieß-Zentrum erfolgt.
Dort wird die Diana Touristik GmbH bis 2012 das insgesamt 14 Hektar große "Internationale Jagd- und Schießzentrum Saarschleife (ISS) Scheuerhof" errichten. Hans-Jörg Dillinger, Geschäftsführender Gesellschafter der Diana-Touristik, stellte das Großprojekt mit einem Finanzvolumen von 25 Millionen Euro vor. Das ISS soll als "exzellentes Hochleistungs-Trainingszentrum" mit 32 unterschiedlich langen Schießbahnen, drei Kompakt-Wurfscheibenständen, einer 25 Bahnen umfassende Biathlon- und Bogenschießanlage sowie Aufenthaltsräumen Sportschützen, Jägern und Behörden zur Verfügung stehen.
Die Anlage dient aber auch dem Tourismus und unterhält deswegen auch Einrichtungen wie Hotelanlage, Braugasthaus mit Biergarten, Büchsenmacherwerkstatt, Jagdreisebüro, regionaler Bauernhofladen, Holzofen-Bäckerei, Wildmetzgerei, Seminarräume und Appartements, Sport- und Augenarztpraxen sowie Optikerladen, Aktionsflächen, Bühnen und einen Marktplatz. Sogar zwei Hubschrauberlandeplätze werden eingerichtet.
All das soll verkehrsgünstig, "umweltfreundlich und verträglich" angelegt werden, ohne dadurch die Nachbargemeinden zu belasten. Bis zu 160 Menschen könnten durch das Schießzentrum in dem strukturschwachen Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und Luxemburg eine Arbeit finden. Auch mit einer privaten saarländischen Jagdschule will das ISS zusammenarbeiten.
Mit der Eröffnung rechnet Dillinger für den März 2013. Das Bauvorhaben wird auch von der saarländischen Landesregierung unterstützt. Günther Klahm