+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 3.896 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 19.5.2022) +++
Home News Nach Rückruf: Beretta BRX1 zurück auf dem Markt

Nach Rückruf: Beretta BRX1 zurück auf dem Markt

Phil Kahrs © Phil Kahrs
Phil Kahrs
am
Freitag, 18.03.2022 - 08:53
Beretta-BRX1 © Manfred Alberts GmbH

Kurz nach Markteinführung hatte Beretta Mitte Dezember ihren neuen Geradezugrepetierer BRX1 wieder zurückrufen müssen. Problem war, dass „unter extrem unwahrscheinlichen Umständen bei Nichteinhaltung der in der Bedienungsanleitung vorgegebenen Schritte für die Montage des Verschlusshebels (zum Beispiel beim Wechsel von Rechts- auf Linkshandbedienung) die Gefahr einer unbeabsichtigten Schussauslösung während der Zuführung einer Patrone in das Patronenlager bestand“, heißt es rekapitulierend in einer Pressemitteilung der zur Beretta Holding gehörenden Manfred Alberts GmbH.

Das Unternehmen gibt jetzt bekannt, dass alle Mängel behoben wurden und ein Produkt-Upgrade durchgeführt wurde. „Die Beretta-Ingenieure und Techniker haben mit Hochdruck an der Analyse des Problems und an der Entwicklung und Umsetzung einer technischen Lösung gearbeitet, um die absolute Sicherheit der Waffe, auch bei unsachgemäßer Verwendung, jederzeit zu gewährleisten“, so das Unternehmen weiter.

Im Rahmen der Überarbeitung wurden der Verschlussträger und der Verschlusshebel ausgetauscht, zusätzlich bekam die Abzugsgruppe ein Update und der Rückstoßstollen wurde zusätzlich mit einer Schraube versehen, damit dieser bei einem Laufwechsel immer an der Waffe verbleibt.


Kommentieren Sie