Home News Ricke und Kitz gewildert

Ricke und Kitz gewildert

am
Mittwoch, 20.07.2016 - 02:10
Ricke mit Kitz (Symbolbild). Foto: Michael Breuer © Michael Breuer

Die Tat ereignete sich in der Nacht zum vergangenen Montag zwischen 1 Uhr nachts und 9 Uhr morgens, wie die Ordnungshüter berichten. Die zuständigen Jagdausübungsberechtigten hatten die Kadaver bei Hechingen-Beuren im Gewann „Blanken“ entdeckt und die Polizei verständigt. Gegenüber der Lokalpresse gaben die Jäger an, dass der Schütze wohl Vollmantel-Munition verwendet hat. Ricke und Kitz seien vermutlich aus 100 Meter Entfernung beschossen worden und verendeten durch einen Träger- bzw. Blattschuss. Da das Wild einfach liegen gelassen wurde, könnte der Unbekannte durch irgendetwas oder irgendjemanden gestört worden sein, so die Polizisten. Deshalb wenden sich die Ermittler nun an die Öffentlichkeit. Wer im besagten Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07471 / 9880-0 an das Polizeirevier Hechingen zu wenden.
RJE