+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 25.11.2020) +++
Home News Rentier in Niedersachsen vermisst

Rentier in Niedersachsen vermisst

Redaktion Niedersächsischer Jäger
am
Mittwoch, 29.01.2020 - 11:34
Aus dem Wildpark Müden ist ein junger Rentierbulle ausgebrochen. © Wildpark Müden
Aus dem Wildpark Müden ist ein junger Rentierbulle ausgebrochen.

Aus dem Wildpark Müden (Landkreis Celle, Niedersachsen) ist ein Rentier ausgebrochen. In der Nacht von Montag auf Dienstag sei der Spießer ausgebrochen, meldet der Wildpark. Seither sei es auf der Flucht und wird von Mitarbeitern des Wildparks gesucht. Erst am Montag bezog das junge Tier das neue, bislang noch unbewohnte Gehege. Scheinbar übersprang er die Einzäunung des Geheges und auch der Außenzaun des Wildparks wies nicht die nötige Stabilität auf, um das Tier aufzuhalten, so der Wildpark auf seiner Facebook-Seite.

Wer das Tier sichtet, solle sich bitte unter folgender Telefonnummer an den Wildpark wenden: 05053-903031.