+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.205 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 24.9.2021) +++
Home News Rekordzahl: Anzahl der Jäger steigt weiter an

Rekordzahl: Anzahl der Jäger steigt weiter an

Jaeger-im-Morgengrauen © peter galacz/EyeEm - stock.adobe.com
Knapp 75.000 Jagdscheininhaber gibt es in Bayern. Tendenz steigend.

Knapp 75.000 Jagdscheininhaber gibt es aktuell in Bayern. Das gab das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten nun bekannt. Damit stieg die Zahl der gelösten Jagdscheine im Vergleich zum Jahr 2017 um sieben Prozent an. „Unsere bayerischen Jägerinnen und Jäger setzen sich mit leidenschaftlichen Engagement für das Wild ein, verbessern dessen Lebensräume und helfen Wildschäden zu vermeiden. Davon profitiert die gesamte Gesellschaft“, so Bayerns Forst- und Jagdministerin Michaela Kaniber.

Immer mehr Frauen gehen auf Jagd

Auch der Frauenanteil konnte seit 2017 deutlich gesteigert werden. Waren 2017 noch rund 9,5 Prozent der Jägerschaft in Bayern weiblich, sind es aktuell knapp 12 Prozent. Neben Naturgenuss und der Freude am Jagdhund, sei vor allem die eigenständige Erzeugung eines hochwertigen regionalen Lebensmittels für viele ein Grund, den Jagdschein zu absolvieren, so das Landwirtschaftsministerium.

Doch bei der Ausbildung der Jungjäger sieht die Ministerin noch Änderungsbedarf. Nach ihrer Ansicht müsse der Fragenkatalog der Jagdscheinprüfung an die Anforderungen der zeitgemäßen Jagd angepasst werden. „Die Themen Tierschutz und Jagdethik werden künftig noch intensiver geprüft und die Fragen zur Afrikanischen Schweinepest wurden erweitert. Der verantwortungsvolle Umgang mit Waffen in der Praxis bleibt selbstverständlich ein besonderer Schwerpunkt in der Prüfung“, so Kaniber.


Kommentieren Sie