Home News Rehe lösen Feuerwehreinsätze aus

Rehe lösen Feuerwehreinsätze aus

Das Reh wurde von den Einsatzkräften wieder in die Freiheit entlassen. © Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt

Die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt (Österreich) hatte am Abend des 1. Mai einen ungewöhnlichen Besucher. Ein Reh hatte sich in den ersten Stock des Rüsthauses der Feuerwache verlaufen. Wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung berichtet, wurde das Stück vorsichtig eingefangen und mit Hilfe eines Mannschafttransportfahrzeugs abtransportiert. Die Einsatzkräfte brachten das Tier an den Ortsrand und entließen es in die Freiheit.

Rehbock im Schacht

In Cottbus (Brandenburg) musste die Feuerwehr ebenfalls ein Reh am 1. Mai befreien. Mitten in der Stadt war der Rehbock laut „Lausitzer Rundschau“ in einen Schacht gefallen. Ein Sprecher der Leitstelle Lausitz bestätigte dies gegenüber unserer Redaktion. Das Tier wurde von den Einsatzkräften befreit. Verletzt hatte es sich demnach nicht. Deshalb wurde auch der Bock von der Feuerwehr wieder in die Freiheit entlassen. PM/ SBA


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail