+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2506 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 27.10.2021) +++
Home News Reh bei Wildunfall getötet: Frau lädt es in Kofferraum und flieht

Reh bei Wildunfall getötet: Frau lädt es in Kofferraum und flieht

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Montag, 30.11.2020 - 11:49
Das Reh wurde durch einen Wildunfall getötet. © Gianluca Scerni - stock.adobe.com
Das Reh wurde durch einen Wildunfall getötet. Eine unbekannte Autofahrerin nahm es mit.

Am Sonntagabend lief einer 50-jährigen Autofahrerin zwischen Reuth und Haag im Landkreis Ansbach (Bayern) ein Reh vors Auto. Die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Reh. Ein entgegenkommendes Auto hielt an und die Fahrerin stieg aus, um der Verursacherin des Wildunfalls zu helfen.

Die Helferin stellte fest, dass das Reh bereits verendet war. Wie "infranken.de" berichtet, packte die unbekannte Frau das Reh daraufhin in ihren Kofferraum und fuhr davon. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Jagdwilderei aufgenommen.


Kommentieren Sie