Home News Reh in Tellereisen

Reh in Tellereisen

Diese Falle brach dem Reh den Lauf. Foto: Polizei


Bereits am Vorabend sei er bei der Saujagd auf ein metallenes Geräusch aufmerksam geworden, sagte Jagdpächter Florian Sixt im Gespräch mit der Redaktion. Da er es nicht zuordnen konnte, fuhr er am nächsten Tag (29. November) erneut ins Revier um nachzusehen. Dabei stieß er auf einen mehrjährigen Rehbock, der mit seinem rechten, gebrochenen Vorderlauf in einer illegalen Bügelfalle klemmte und diese hinter sich herzog. Zwischen 200 bis 250 lang sei die Schleifspur gewesen. Sixt: "Wer weiß wie lange der Rehbock schon gelitten hat." Deshalb habe er nicht lange überlegt und den Fangschuss angetragen. Gesucht wird nun ein unbekannter Täter, der wegen Jagdwilderei, dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und dem Verstoß gegen das Bundesjagdgesetz angezeigt wurde.
MH/PM