Preisübergabe: "Sauer" macht Freude

Die Freude stand Heinrich Clemens (r.) ins Gesicht geschrieben, als er aus der Hand von Thomas Mirwald, Mitglied der Geschäftsführung des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag,eine "Sauer 202 Forest" im Kaliber 8x57 IS entgegen nahm. Diese Repetierbüchse hatte der Forstbeamte aus Schladen als ersten Preis im Hubertus-Preisrätsel des Magazins "Niedersächsischer Jäger" gewonnen (Foto: Dr. Dieter Bartsch).
Das Besondere: Im letzten Herbst musste sein altbewährter Repetierer zur Reparatur zum Büchsenmacher. Während dieser Zeit führte er als "Leihwaffe" bereits eine "Forest" und war sehr zufrieden damit. Der 57-Jährige ist als "Betreuungsförster" im Niedersächsischen Forstamt Liebenburg zuständig für rund 1700 Hektar Interessentenforsten im und um den "Oder", ein Waldgebiet südlich von Wolfenbüttel. Seit 1971 ist er im Besitz des Jagdscheines. Jagdmöglichkeiten hat er in seinem etwa 100 Hektar großen Pirschbezirk in seiner ehemaligen, im Rahmen der Forstreform in Niedersachsen aufgelösten Revierförsterei im "Oder" oder als Gast. NJ