Home News Von Polizisten getötet

Von Polizisten getötet

am
Montag, 03.10.2011 - 02:52
Immer häufiger müssen Polizisten zur Dienstwaffe greifen. Foto: Erhard Paul © Erhard Paul

Die Polizei in Deutschland hat im vergangenen Jahr über 9330 Tiere erschossen. Rein rechnerisch sind das zirka 25 jeden Tag. Im Jahre 2009 waren es noch fast 1000 Tötungen weniger. Das besagt eine bundesweite Statistik über den „polizeilichen Schusswaffengebrauch zum Töten gefährlicher, kranker oder verletzter Tiere“. Sie liegt der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart vor.
Am häufigsten erlösen die Ordnungshüter Rehwild oder Schwarzwild, die bei Wildunfällen verletzt wurden. Auch werden bei einigen Einsätzen bissige Hunde mit der Dienstwaffe getötet, wie zuletzt zwei entlaufene Schäferhunde in Hannover. Sie hatten zuvor mehrere Menschen angegriffen und zum Teil schwer verletzt. BHA/BS