Home News Polizeieinsatz: Passant meldet blutigen Kofferraum

Polizeieinsatz: Passant meldet blutigen Kofferraum

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Freitag, 24.01.2020 - 12:00
Polizei-Absperrband-Polizeiauto © U. J. Alexander - stock.adobe.com
Ein besorgter Passant hatte die Beamten alarmiert (Symbolbild).

Weil Blut aus einem Kofferraum tropfte, alarmierte ein besorgter Passant in Wasungen (Thüringen) am Sonntagnachmittag die Meininger Polizei. Wie die Beamten in einer Pressemitteilung erklärten, habe das betroffene Fahrzeug ausgerechnet vor einem Friedhof gestanden, als der Bürger das blutige Auto entdeckte. Die Polizisten eilten daraufhin zum vermeintlichen Tatort.

Dort konnte ein Jäger den "Kriminalfall" jedoch rasch aufklären. Das abgestellte Auto gehöre ihm und er war am Tag zuvor auf Jagd gewesen. Im Kofferraum hatte er ein erlegtes Stück Wild transportiert. Der Mann beseitigte daraufhin die Schweißspuren an seinem Fahrzeug.