Home News Polizei stellt Wilderer

Polizei stellt Wilderer

am
Freitag, 14.11.2014 - 13:03
Die Gams im Kofferraum des mutmaßlichen Wilderers. Foto: Polizei © Polizei
Die Gams im Kofferraum des mutmaßlichen Wilderers. Foto: Polizei

Anrufer hatten den Polizisten Schüsse gemeldet, die sie nicht zuordnen konnten. Daraufhin positionierten sich am Mittwochabend mehrere Beamte an sämtlichen Zufahrtsstraßen in dem vermuteten Waldstück in der Gemeinde Bad Eisenkappel-Vellach. Der Plan ging auf, ein 62-Jähriger tappte in die Falle. In seinem Kofferraum befand sich eine geschossene Gams, die wohl nachmittags erlegt wurde.
Zunächst war nicht klar, ob der Selbstständige aus dem Bezirk Klagenfurt tatsächlich den Tatbestand der Wilderei erfüllt hat. Denn er ist Eigenjagdbesitzer eines etwa 115 Hektar großen Reviers. Ebenfalls ist er Büchsenmacher, wie Polizeisprecher Michael Masaniger gegenüber jagderleben bestätigte. Dennoch konnte der Mann weder eine aktuelle Jagdkarte, bzw. Jagdausübungsberechtigung noch eine waffenrechtliche Befugnis vorweisen. Er gab an, dass seine Jagd von einem Bevollmächtigten bewirtschaftet werden würde, der habe den Abschuss getätigt. Jener sagte aber, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht in dem Gebiet unterwegs war.
BS