Home News Polizei rettet Reh

Polizei rettet Reh

Problemlos konnte der Polizist das verstörte Reh wegtragen. Foto: Polizei © Polizei

Wie die Autobahnpolizei Memmingen heute mitteilte, beschäftigte ein Reh am vergangen Montagnachmittag (25. Februar) die Ordnungshüter. Zuvor meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer ein umherirrendes Reh neben und auch auf der Fahrbahn der A 96 bei Türkheim (Landkreis Unterallgäu).
Eine Streifenbesatzung machte sich sofort auf den Weg. Zeitgleich wurde im Rundfunk eine Warnmeldung ausgesendet. Am Ort des Geschehen angekommen, fanden die Polizisten das erschöpfte Tier am Straßenrand. Wie es innerhalb des Wildschutzzauns gelangte, ist unklar. Auch habe das sichtlich verstörte Reh laut Polizeibericht schon eine geraume Zeit einen Ausweg gesucht und war in seiner Verzweifelung scheinbar immer wieder auf die Fahrbahn gesprungen. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall.
Das Tier konnte schließlich mit bloßen Händen eingefangen und zum nächsten Durchgangstor getragen werden. Dort angelangt, erkannte es offenbar die wiedergewonnene Freiheit und verschwand in ein angrenzendes Waldstück.
BS