Home News Polizei auf Hirschjagd

Polizei auf Hirschjagd

Ein Damhirsch auf „Sightseeing“ in der Detmolder Innenstadt. Foto: Polizei © Polizei

Am Donnerstag (18. April) kurz vor 17.00 Uhr waren mehrere Notrufe in der Einsatzleitstelle der Polizei eingegangen, wonach ein Hirsch über die Paderborner Straße in Richtung Innenstadt unterwegs sei. Mehrere Streifenwagenbesatzungen nahmen sofort die "Fährte" auf und erhielten den Hinweis, dass der junge Damhirsch sich in einem Garten an der Bahnhofstraße aufhalten soll. Dort konnte er auch festgesetzt werden.
Als er aber fixiert werden sollte, setzte er zu einem enormen Satz an und sprang über einen angrenzenden Zaun in Richtung Innenstadt. Ein Geschäftsinhaber an der Paulinenstraße meldete kurze Zeit später, dass der Hirsch in seinem Hinterhof stehen würde. Es begann das gleiche Spiel von vorne. Jetzt hatten es die Beamten einfacher, denn das Tier kam nicht mehr aus dem Hof heraus und wurde von einem fachkundigen Polizeibeamten vor Ort betäubt. Schnell wurde das Tier fixiert, in ein Transportfahrzeug geladen und in den heimischen Wäldern rund um Heiligenkirchen wieder in seine gewohnte Umgebung entlassen.
Christoph Büker