Home News Pferd und Jagd 2019 – Das erwartet die Besucher in Niedersachsen

Pferd und Jagd 2019 – Das erwartet die Besucher in Niedersachsen

Pferd-Jagd-2019 © Dirk Schulte-Frohlinde
Die Macher der diesjährigen Pferd und Jagd: (v.l.) LJN-Präsident Helmut Dammann-Tamke, Carola Schwensen (Fachausstellungen Heckmann), Canan Otto und Inga Maushake-Chelius (Jägerinnenforum), Heinz Pyka (NDS. Anglerverband).

Eine der größten Publikumsmessen Europas „Die Pferd und Jagd“ öffnet vom 5.-8.12.2019 auf dem Messegelände in Hannover ihre Tore. Erwartet werden rund 100.000 Besucher, die in sieben Hallen alles finden was das Herz für Reiter, Angler und Jäger begehrt.

Natürlich engagieren sich die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN) und der Anglerverband Niedersachsen mit über 1000 Quadratmetern Dioramenflächen, wo die Lebensräume unserer Wildtiere lebensgetreu nachgestellt sind, und Informationsständen in der Halle 20.

„Erlebnis Natur – ist doch Ehrensache“

Ein Highlight ist in diesem Jahr die Ehrenamtsinitiative „Erlebnis Natur – ist doch Ehrensache“ der LJN und der beiden Landesangelverbände dem Anglerverband Niedersachsen und dem Sportfischerverband im Landesfischereiverband Weser-Ems in Kooperation mit dem SchubZ Lüneburg und finanzieller Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, die hierfür 295.000 Euro bewilligt hat. Das Gesamtvolumen des Projekts mit dem Eigenanteil der Verbände beträgt 450.000 Euro!

50 Jäger und 50 Angler wurden in den letzten beiden Jahren nach neusten umweltpädagogischen Erkenntnissen fortgebildet. Dieses neuartige Konzept ist einzigartig dadurch, dass Jäger und Angler gemeinsam als Tandem Umweltbildung unter der Maxime „Natur nutzen heißt auch Natur schützen“ durchführten. Dieses Projekt, bei dem die Kinder ausgehend von den unterschiedlichen Naturräumen Niedersachsens auf spielerische Art die Natur und die vor ihrer Haustür lebenden Tierwelt kennenlernen, wurde im April 2019 als UN-Dekade-Projekt Bildung für Biologische Vielfalt ausgezeichnet. LJN-Präsident wies nicht ohne Stolz darauf hin, dass der Schirmherr dieses Projektes der Nds. Kultusminister Grant Hendrik Tonne am Samstag, den 7.12.2019 höchst persönlich auf der LJN-Aktionsbühne den Teilnehmern der Fortbildung ihre Zertifikate überreichen wird.

Weitere Themenschwerpunkte

Weitere Themenschwerpunkte der Jäger sind der Nutria, die Jungwildrettung und natürlich die Verarbeitung und Veredelung von Wildbret, was mit Unterstützung durch die AG Junge Jäger zusammen mi dem „Wilden Metzger“ Conrad Baierl während der gesamten Messezeit nicht nur auf der LJN-Aktionsbühne gezeigt wird.

Auch das Jägerinnenforum präsentiert sich mit einem eigenen Stand. Es werden dort von seinen beiden Sprecherinnen Inga Maushake-Chelius und Canan Otto die Ziele und ersten Ideen präsentiert. Darüber hinaus stehen die beiden Sprecherinnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Journalisten-Pferd-Jagd © Dirk Schulte-Frohlinde

Eine große Zahl von Journalisten wurden von den Akteuren der diesjährigen Pferd und Jagd umfassend informiert.

Niedersachsens bester Jungjäger

Ganz besonders spannend wird es, wenn auch in diesem Jahr am 6. November 2019 der beste niedersächsische Jungjäger vom Niedersächsischen Jäger sowie der LJN gesucht wird. In einer abschließenden Prüfung auf der LJN-Aktionsbühne stellen sich die fünf verbliebenen Bewerber einer Fachjury. Krönung dieser Aktion ist die Jung(e)jäger-Party an der LJN Bühne in Halle 20, wo dann auch der beste Jungjäger bekannt gemacht wird. Tickets für die Jung(e)jäger-Party sowie den Messeeintritt an diesem Tag sind kostenlos unter www.bester-jungjaeger.de erhältlich. Unterstützt wird die Aktion und die Party am Abend von der VGH, der LJN, Frankonia, Grube KG dem LJN Schießstandbetreiber Mike Bischoff, Messeveranstalter Heckmann, der Privaten Kornbrennerei Heydt, dem Weingut H.L. Menger sowie Jagdservice Franken.

Mitglieder und Leser sind herzlich eingeladen

Jagdpolitisch erhofft sich der LJN-Präsident Helmut Damann-Tamke Aussagen am Eröffnungstag von der Nds. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast zu dem geplanten neuen Landesjagdgesetz und hier insbesondere zu den Jagdzeiten auf die Gänse, Enten aber auch zum Dachs.

Es lohnt sich für Jäger, Angler und Reiter bei so einem Angebot in der Zeit vom 5.-8. Dezember 2019 auf das Messegelände nach Hannover zu kommen, um zu schauen, was es Neues auf dem Markt gibt und dann seinen möglichen Bedarf zu decken. Die ideellen Träger, die LJN, der Niedersächsische Anglerverband, aber ganz besonders auch das Team des Niedersächsischen Jägers freuen sich auf den Besuch der vielen Mitglieder und Leser.


Redaktion Niedersächsischer Jäger Seit über 60 Jahren ist der Niedersächsische Jäger das Jagdmagazin zwischen Ems und Elbe.
Thumbnail