Home News PETA wird Aktionär bei Facebook

PETA wird Aktionär bei Facebook

Mit dem Aktienkauf will PETA künftig bei Aktionärsversammlungen mitreden können. © Travis - stock.adobe.com

Mit dem Aktienkauf will PETA künftig bei Aktionärsversammlungen mitreden können.


PETA hat in den USA Aktien von Facebook gekauft. Mit dem Erwerb der Firmenanteile möchte die Tierrechtsorganisation künftig an Aktionärsversammlungen teilnehmen und Aktionärsbeschlüsse einreichen können. Außerdem soll so der Kontakt zu der Führungsebene bei Facebook erleichtert werden. PETA begründet diesen Schritt damit, dass Facebook seine Warnfilter für Videos verschärft habe. Wie viele Aktien PETA erworben hat, ist nicht bekannt.

Durch die Warnfilter kann die Tierrechtsorganisation ihre Videos, die bspw. misshandelte Tiere zeigen, in sozialen Medien nicht wie gewohnt ausspielen bzw. erhält eine schlechtere Reichweite.

Auch andere Firmenanteile hat PETA gekauft

Bereits in der Vergangenheit hatte PETA Firmenanteile bei z.B. dem Luxuslabel Hermès gekauft um an den Aktionärsversammlungen teilnehmen und dort seine Meinung gegen den Lederwarenhersteller kund tun zu können.

Mark Zuckerberg, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Facebook, ist selbst Jäger. Wie Facebook auf den neuen Anteilseigner reagieren wird, ist unbekannt.


Kathrin Führes geboren in Lingen, Jagdschein seit 2014, hat nach dem Abitur Forstwissenschaft an der TU München studiert und ist nun seit 2015 bei der PIRSCH.
Thumbnail