Home News Parlamentarier bringt Verbände an einen Tisch

Parlamentarier bringt Verbände an einen Tisch

J.-M. Bloch © Markus Werner
Josef-M. Bloch
am
Samstag, 25.06.2016 - 15:57
Politiker-Initiative: Runder Tisch im fränkischen Roth. Foto: VB © VB

Die Themenpalette, die dabei angesprochen wurde, war vielfältig: Von der Verwendung der Jagdabgabe über den Umgang mit Wildschäden bis hin zum Wunsch nach Schussschneisen im Mais. Aber auch das Konfliktfeld Landnutzung – Jagd – Freizeitgesellschaft kam an ganz konkreten Beispielen zur Sprache. Gemeinsam mit Funktionären des Bauernverbandes (BBV), des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) und des Landessportverbandes (BLSV) war die Jagd nicht nur mit zwei Kreisgruppenvorsitzenden, sondern auch durch den Kreisjagdberater an dem Gespräch beteiligt. Vertreter der Fischerei und des Landwirtschaftsamtes (AELF) komplettierten die Runde.
Volker Bauer, Mitglied des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz im Bayerischen Landtag und selbst begeisterter Jäger, will sich auch in Zukunft für den Dialog einsetzen: "Nur so geht es!", meint der CSU-Abgeordnete gegenüber jagderleben. Und weiter: "Die Probleme müssen vor Ort gelöst werden und dazu ist es notwendig, dass die beteiligten Akteure miteinander reden."
Der Anfang ist gemacht und nach dem Willen der Teilnehmer soll die Gesprächsrunde nun regelmäßig wiederholt werden.
PM/JMB