Home News Paarbildung und die Folgen

Paarbildung und die Folgen

am
Dienstag, 19.08.2014 - 02:00
Suchbild: Die zwei Cuxhavener Wölfe gemeinsam unterwegs, von einer Fotofalle verewigt. Foto: O. Kuball/ LJN © O. Kuball/ LJN
Suchbild: Die zwei Cuxhavener Wölfe gemeinsam unterwegs, von einer Fotofalle verewigt. Foto: O. Kuball/ LJN

Olaf Kuball, einer der örtlichen Wolfsberater, hatte schon im Juni eine Fotofalle aufgehängt, um Nachweise zu dem Wolfsvorkommen im Landkreis Cuxhaven zu erhalten. Nun wurden zwei Wölfe von dieser Kamera fotografiert. Somit kann im Landkreis Cuxhaven ein ortstreues Wolfspaar bestätigt werden. Einen Hinweis auf Reproduktion in diesem Jahr gibt es aber derzeit nicht.
Genetisch ist bislang nur die Fähe eindeutig identifiziert. Hierbei handelt es sich um ein Tier, welches im Rudel bei Altengrabow, Sachsen-Anhalt, geboren wurde. Die Fähe ist seit April 2012 im Landkreis bekannt. Die Herkunft des Rüden ist noch unklar.
Und noch in einer weiteren „Wolfsangelegenheit“ herrscht nun Gewissheit: Auf dem Truppenübungsplatz Munster konnte nun der Nachweis von diesjährigen Wolfswelpen erbracht werden. Das dort seit 2012 ansässige Wolfsrudel zieht damit im dritten Jahr in Folge Jungtiere groß. Für dieses Jahr können, anhand von Fotofallenbildern der Bundesforsten, bislang sechs Welpen sicher nachgewiesen werden. Nach Angaben der Wolfsbeauftragten der Landesjägerschaft Niedersachsen, Dr. Britta Habbe, handelt es sich hierbei um eine durchschnittliche Wurfgröße.
PM/RJE