Home News Offiziell: Bayern ist Wolfsland!

Offiziell: Bayern ist Wolfsland!

Drei Wolfswelpen wurden auf einer Wildkamera im Bayerischen Wald festgehalten.


Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) hat am 4. August eine Pressemitteilung zum Thema Wolf herausgegeben. Bereits seit Längerem vermuteten Experten, dass die beiden Wolfspaare im Bayerischen Wald und auf dem Truppenübungsplatz in Grafenwöhr für Nachwuchs sorgen würden. Eine Wildkamera brachte nun Gewissheit. Im Nationalpark Bayerischer Wald hat eine Fotofalle am 28. Juli drei Welpen festgehalten. Sie sind die ersten Jungtiere im Freistaat seit über 150 Jahren. Auch das Wolfspaar in Grafenwöhr könnte nach Aussage des LfU bereits Jungtiere gewölft haben. Es gibt dafür aber bisher keine Nachweise.

Maßnahmen verzögern sich

Aktuell gilt in Bayern „Stufe 2“ des Managementplans für Isegrim. Dieser berücksichtigt nur streifende und einzelne, standorttreue Tiere. Jetzt soll „Stufe 3“ des Plans veröffentlicht werden. Diese ist allerdings laut Pressestelle der LfU noch nicht spruchreif. Auch einen Zeitpunkt für die Veröffentlichung konnte man gegenüber der Redaktion noch nicht nennen. Der BUND Naturschutz (BN) kritisiert in einer eigenen Pressemitteilung diese Verzögerung scharf. Außerdem fehlen laut BN „zentrale Aspekte des Herdenschutzes“ im aktuellen Programm. PM/SBA


Redaktion jagderleben Tagesaktuell, multimedial, fachlich kompetent – jagderleben.de versorgt täglich Jägerinnen und Jäger im deutschsprachigen Raum mit Neuigkeiten rund um die Themen Jagd und Natur.
Thumbnail