Home News Österreich: Jahresjagdstrecke leicht gesunken

Österreich: Jahresjagdstrecke leicht gesunken

Rothirsch-Diagramm © iamchamp / veneratio - stock.adobe.com
Die Jahresjagdstrecke für Rotwild sank in Österreich um rund 10,7 Prozent.

Die Bundesanstalt Statistik in Österreich gab vor wenigen Tagen die Abschusszahlen des Jagdjahres 2018/2019 bekannt. Die Gesamtzahl der Abschüsse ist im Vergleich zum Vorjahr (2017/18) um 2,8 Prozent gesunken.

Dieses Bild spiegelt sich auch beim Schalenwild wider. Insgesamt sank die Strecke bei Rot-, Dam-, Rehwild und Co. von 413.355 auf 395.480 Stücke – das heißt um rund 4,3 Prozent. Die österreichischen Jäger erlegten vergangenes Jagdjahr 54.977 Stücke Rotwild. Davon 15.404 Hirsche, 22.234 Tiere sowie 17.339 Kälber. Beim Rehwild waren es insgesamt 284.916 Stücke mit 105.680 Böcken, 98.119 Geißen und 81.117 Kitzen. Weitere Schalenwildarten können den Diagrammen (siehe Bildergalerie) entnommen werden.

Mehr Hasen, Wildkaninchen und Murmeltiere erlegt

Ein Plus kann die Hasenstrecke verbuchen. Diese nahm über 8 Prozent zu. So erlegten die Waidmänner im Jagdjahr 2018/29 insgesamt 101.846 Langohren – 7.601 mehr als zuvor. Auch die Abschusszahlen von Wildkaninchen (5.986) und Murmeltieren (7.566) stiegen in dem genannten Jahr an.

Zu- und Abnahme beim Federwild

Beim Federwild sticht besonders die Abschusssteigerung des Fasans (59.651) heraus. Mit 17,5 Prozent erhöhte sich die Zahl dieser Wildart am meisten. Auffällig ist außerdem der Rückgang der Wildenten. Im Jagdjahr 2017/18 wurden 50.810 Enten erlegt, so waren es in 2018/19 insgesamt 39.166.

Jagdstrecken im Überblick

Abschusszahlen-Rotwild © Eva Grun

Abschusszahlen des Rotwildes. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Rehwild © Eva Grun

Abschusszahlen des Rehwildes. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Gamswild © Eva Grun

Abschusszahlen des Gamswildes. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Muffelwild © Eva Grun

Abschusszahlen des Muffelwildes (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Sikawild © Eva Grun

Abschusszahlen des Sikawildes. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Damwild © Eva Grun

Abschusszahlen des Damwildes. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Steinwild © Eva Grun

Abschusszahlen des Steinwildes. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Schwarzwild © Eva Grun

Abschusszahlen des Schwarzwildes. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Haarwild © Eva Grun

Abschusszahlen von Hasen, Wildkaninchen, Murmeltieren, Dachsen, Füchsen sowie Mardern, Wieseln und Iltissen. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Federwild-1 © Eva Grun

Abschusszahlen von Fasan, Rebhuhn, Schnepfe und Wildtaube. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Federwild-2 © Eva Grun

Abschusszahlen von Wildenten, Wildgänsen und Blässhühnern. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)

Abschusszahlen-Federwild-3 © Eva Grun

Abschusszahlen von Auerwild, Birkwild und Haselwild. (Quelle: STATISTIK AUSTRIA)


Eva Grun hat mit 16 Jahren ihren Jugendjagdschein gemacht, jagt im Frankenwald und ist seit 2019 Volontärin bei den dlv-Jagdmedien.
Eva Grun mit Drahthaar.