+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 2.184 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 22.9.2021) +++
Home News Obwohl Jäger patrouillierten: Wildschweine graben Rennbahn um

Obwohl Jäger patrouillierten: Wildschweine graben Rennbahn um

Kathrin-Fuehres © Kathrin Führes
Kathrin Führes
am
Mittwoch, 25.08.2021 - 10:17
Wildschwein-Schaden-Wiese © Rainer Fuhrmann - stock.adobe.com
In Folge von zwei Nächten verwüsteten Wildschweine die Rennbahn.

In Halle (Sachsen-Anhalt) musste am Freitag kurzfristig Pferderennen abgesagt werden. Wie der Rennclub Halle (Saale) e.V. berichtet, hätten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Wildschweine das Geläuf der Galopprennbahn beschädigt. Eine Spezialfirma habe daraufhin am Donnerstag die Schäden beseitigt.

Drei Jäger bewachten Galopprennbahn

Die Experten gingen davon aus, dass das Rennen trotzdem stattfinden könne. Um weitere Schäden durch die Schwarzkittel zu vermeiden, bewachten drei Jäger bis Mitternacht das Geläuf, erklärt der Rennclub. Ab Mitternacht waren dann weitere Helfer mit und ohne Fahrzeuge im Einsatz. Es sei jedoch kein Wildschwein gesichtet worden. Am Morgen dann die bittere Überraschung: Die Rennbahn war erneut durch die Schwarzkittel beschädigt worden. Die Veranstalter mussten daher den Renntag absagen.

„Paradoxerweise wird gerade ein Wildschweinzaun um das gesamte Areal gebaut, infolge von Wildschweinschäden von vor anderthalb Jahren. Allerdings ist er noch nicht fertiggestellt.“, so der Rennclub in einem Statement.


Kommentieren Sie