Home News NRW erleichtert Baujagd auf Fuchs wieder

NRW erleichtert Baujagd auf Fuchs wieder

In der Regel werden Kunstbaue aus 20er Rohren von Füchsen angenommen – doch ein Anti-Dachs-Garant sind sie scheinbar nicht. © Matthias Meyer
In der Regel werden Kunstbaue aus 20er Rohren von Füchsen angenommen – doch ein Anti-Dachs-Garant sind sie scheinbar nicht. © Matthias Meyer

In der Regel werden Kunstbaue aus 20er Rohren von Füchsen angenommen – doch ein Anti-Dachs-Garant sind sie scheinbar nicht.

Das neue ökologische Jagdgesetz in Nordrhein-Westfalen (NRW), welches unter dem ehemaligen grünen Umweltminister Johannes Remmel 2015 in Kraft getreten ist, verbietet die Jagd auf Fuchs und Dachs im Natur- und Kunstbau. Abweichend von diesem Verbot besteht laut Gesetz die Möglichkeit, dass die zuständige Untere Jagdbehörde die Jagd im Kunstbau erlaubt.

Vorher muss allerdings die Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung (FJW) für den jeweiligen Landkreis eine Ausnahmegenehmigung ausstellen. Dies geschieht mittels einer sogenannten Gebietskulisse. Bereits 2015 hatte die FJW eine Kulisse erarbeitet und in einigen Gegenden die Fuchsjagd im Kunstbau wieder freigegeben.

Untere Jagdbehörden können Jagd im Kunstbau wieder erlauben

Wie ein Pressesprecher des Umweltministeriums gegenüber der Redaktion erklärte, wurde diese Gebietskulisse nun auf ganz NRW ausgedehnt. Man habe in der Zwischenzeit  festgestellt, dass die Prädatorenbejagung im Kunstbau in einzelnen Gebieten nicht ausreiche, um die Situation des Niederwilds zu verbessern. Deshalb müsste Reineke im ganzen Landesgebiet (ausgenommen befriedete Bezirke) wieder im Kunstbau bejagt werden können.

Einzelne Untere Jagdbehörden haben die Möglichkeit bereits genutzt und die Jagd für ihren Bereich erlaubt. Zeitlich begrenzt ist die Ausnahme vom Verbot bis zum Jagdjahr 2021/2022. Schonzeiten sind weiterhin zu beachten.


Sascha Bahlinger ist seit 2017 bei den dlv- Jagdmedien tätig. Den Jagdschein hat er während des Studiums der Forstwissenschaft 2014 erworben.
Thumbnail