Home News Noch ein Nationalpark

Noch ein Nationalpark

Die Grenzen des NP Hunsrück. Foto: LFRLP © LFRLP

Da aber nur 15 Prozent des vorgesehenen Schutzgebiets dort liegen sollen, gilt dessen Votum als nicht ausschlaggebend. Die grüne rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken begrüßte die Entscheidung: „Ich freue mich, dass die Region sich mit so breiter Mehrheit für dieses Zukunftsprojekt entschieden hat.“
Der Nationalpark Hunsrück wäre der erste seiner Art in Rheinland-Pfalz. Laut „SWR“ soll er sich über rund 27 Kilometer Länge von Damflos (Kreis Trier-Saarburg) im Westen bis nach Mörschied (Kreis Birkenfeld) im Osten erstrecken. Zudem reicht die Region vom höchsten rheinland-pfälzischen Berg Erbeskopf (816 Meter) im Norden (Kreis Bernkastel-Wittlich) etwa sieben Kilometer weit bis nach Rinzenberg (Kreis Birkenfeld) im Süden. Insgesamt wären dies 9.260 Hektar Staatswald in Rheinland-Pfalz und 920 Hektar im Saarland. Nach einem Gesetzgebungsverfahren im Jahr 2014 könne der Nationalpark voraussichtlich im Frühjahr 2015 eröffnet werden.
BHA


Eine größere Kartenansicht finden Sie hier.

Zur Karte:
  • rote Linie: Gebietskulisse potenzieller NP Hunsrück
  • grüner Bereich: Zustimmung der Gemeinde
  • roter Bereich: Ablehnung der Gemeinde
  • grauer Bereich: Abstimmung fehlt noch
  • schraffierter Bereich: saarländischer Teil