Home News Neue Ausbildungsverordnung tritt in Kraft

Neue Ausbildungsverordnung tritt in Kraft

Am 1. August 2010 zu Beginn des kommenden Ausbildungsjahres 2010/2011 wird die novellierte Ausbildungsverordnung für den Beruf Revierjäger/in in Kraft treten. Damit wird die bisherige Revierjäger-Ausbildungsverordnung vom April 1982 außer Kraft gesetzt, teilte der Deutsche Bauernverband (DBV) mit. Mit der Veröffentlichung fand ein effizient durchgeführtes Neuordnungsverfahren unter Federführung des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMELV) seinen Abschluss.
Der DBV koordinierte die arbeitgeberseitige Vertretung in enger Zusammenarbeit mit dem BundesverbandDeutscher Berufsjäger (BDB) und dem Deutschen Jagdschutzverband (DJV). Im Zuge der Novellierung wurden die für den Beruf Revierjäger/in vorgegebenen Ausbildungsinhalte fachlich aktualisiert, an veränderte Erfordernisse des Berufsbildes angepasst und neu strukturiert. Außerdem wurden die Vorgaben für die Zwischen- und Abschlussprüfungen grundlegend überarbeitet. Somit entsprechen die Prüfungsstrukturen und die Prüfungsinstrumente zukünftig den geltenden bundeseinheitlichen Standardvorgaben und sind nach dem Prinzip der beruflichen Handlungsorientierung praxisnah angelegt.
Nach Auffassung der Sozialpartner, die mit fachlicher Unterstützung des BDB (Logo: BDB) und des DJV maßgeblich bei der Erarbeitung der neuen Ausbildungsverordnung einschließlich des Ausbildungsrahmenplans mitwirkten, wird der Beruf Revierjäger/in durch die Novellierung nicht nur in Fachkreisen, sondern auch in der breiten Öffentlichkeit besser dargestellt und gewinnt deutlich an Attraktivität.
Auch die Örtlichkeit für dienotwendigenKursehat sich geändert: Die künftigen Lehrgänge werden ab August 2010 an der Berufsfachschule in Northeim (Niedersachsen) stattfinden. PM