+++ Afrikanische Schweinepest bisher bei 103 Wildschweinen nachgewiesen (Stand 28.10.2020) +++
Home News "Nettis Naturkinder": Jagdgegner verursachen Shitstorm

"Nettis Naturkinder": Jagdgegner verursachen Shitstorm

„Nettis Naturkinder“ will Kindern aus dem Großraum Hamburg die Natur näher bringen – inklusive der Jagd. © rangizzz - stock.adobe.com/ KF
„Nettis Naturkinder“ will Kindern aus dem Großraum Hamburg die Natur näher bringen – inklusive der Jagd.

Wieder einmal haben sich Jagdgegner eine jagdnahe-Seite in den sozialen Medien vorgenommen. Auf der Seite „Nettis Naturkinder“ berichtet Waldpädagogin Annette von Karp über ihre Arbeit mit Kindern. In einem der neusten Facebook-Beiträge zeigt „Nettis Naturkinder“, wie zwei Kinder Frischlinge abschwarten und zerwirken. Der Post wurde von dutzenden Jagdgegner mit Bemerkungen wie „Die nächste Generation von Tierquälern und Mördern wird schon herangzogen !!!“, „Aus welcher Gosse kommen diese Eltern?“ oder auch „Krank, kränker, Jägerkindergarten“ geteilt. Auch in den Kommentaren auf der Facebook-Seite finden sich diverse Beleidigungen.

"Nettis Naturkinder" will Gespür für biologische Vielfalt entfachen

„Nettis Naturkinder“ ist ein naturpädagogisches Bildungsangebot der „Stiftung Wald und Wild Mecklenburg-Vorpommern“ und hat zum Ziel, Kindern aus dem Großraum Hamburg, welche bisher wenig Berührungspunkte mit der Natur hatten, diese nahe zu bringen. „Wir wollen dem Trend der Naturentfremdung entgegenwirken und ein Gespür für die biologische Vielfalt anlegen“, so „Nettis Naturkinder“ auf ihrer Website.

Anscheinend hätte die Teilnahme am Projekt auch einigen erwachsenen Kommentatoren bei Facebook nicht geschadet.

"Nettis Naturkinder" beim Sophie Award

Beim, vom Deutschen Jagdverband ausgerichteten, Sophie Award 2019 war ein Video über "Nettis Naturkinder" unter den Finalisten.


Kommentieren Sie