Home News Nebenbuhler unerwünscht

Nebenbuhler unerwünscht

In einem Londoner Park sorgt ein angriffslustiger Rothirsch für Angst und Schrecken unter den Besuchern. Während er versucht sein Brunftrudel zusammen zu halten, sieht er in allem und jeden einen Rivalen.
Das jüngste Opfer ist ein älterer Herr. Der Erholungssuchende wurde erst knapp 200 Meter durch das Gelände gejagt und dann durch einem Kopfstoß zu Boden gebracht. Augenzeugen konnten den Hirsch aber schnell dazu bewegen von dem Mann ab zu lassen, sodass er lediglich mit einigen blauen Flecken davon gekommen ist. Laut Presseberichten hat der Geweihte seit Beginn der Brunft eine Joggerin, ein junges Mädchen, das im Krankenhaus behandelt werden musste, und einen Schwan attackiert. Die Verwaltung des 450 Hektar großen Parks rät daher ihren Gästen einen Sicherheitsabstand von mindestens 50 Metern zu den Tieren einzuhalten. BS